Auslese Juni 2020



«Wer nicht kann, was er will, der muss wollen, was er kann.» Der Grundsatz pragmatischer Pandemiker ist vermutlich nicht nur in Zeiten wie diesen eine hilfreiche Haltung. Nun mehren sich die Möglichkeiten wieder. Seit Mittwoch, 3. Juni, stehen die Grenzen zu Italien offen, jedenfalls in eine Richtung. Wer Sehnsuchtsorte wie die Cinque Terre oder Florenz in den letzten Jahren gemieden hat, weil der Ansturm aus aller Welt für schlechte Stimmung sorgte, der kann nun die Gunst der Stunde nutzen. Wir haben uns auf den Weg gemacht. Was diese Auslese auch noch bietet: Kultur in den Alpen mit Architektur, Literatur und Trinkkultur.


Lesen Sie hier die gesamte Auslese